Immobilienmakler in Leipzig

Leipzig erlebt seit einiger Zeit einen rasanten Wandel. In zahlreichen Medien ist zu lesen, dass die einst eher unscheinbare Stadt inzwischen stark an Wohnkultur gewonnen und sich zu einem Ort, in dem es sich lohnt zu leben und zu arbeiten, entwicklet hat. Ein solcher Hype hat selbstverständlich auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt der Stadt, denn er befeuert vor allem die Gentrifizierung der Innenstadtlagen Leipzigs.

Im Vergleich mit westdeutschen Metropolen sind die Preise für Mietobjekte oder Kaufimmobilien vergleichsweise günstig. Im Musikviertel, Waldstraßenviertel oder Bachviertel liegen die Preise pro Quadratmeter trotz durchgeführter Sanierungen und steigender Nachfrage immer noch deutlich unter denen anderer Metropolen. In diesen findet man nur noch wenig Wohnraum, den man für durchschnittlich 7 Euro pro m² mieten oder für 3.000 Euro pro m² als Eigentum erwerben kann. Nur die Arbeitslosenzahlen dämpfen den Immobilienmarkt. In Leipzig wurde nach der Wende viel Geld in die Stadtentwicklung investiert. Der gewünschte Aufschwung blieb allerdings im wirtschaftlichen Bereich mehr oder minder aus. Die vergleichsweise hohe Arbeitslosenquote ist bis heute eine der Schattenseiten Leipzigs. Wo es nur wenig Arbeit gibt, da möchte man trotz hoher Lebensqualität nicht unbdingt wohnen. Ein wichtiger Faktor für die Leipziger Immobilienbranche sind die 30.000 Studenten, die an der Universität der Stadt ihr Studium absolvieren. Vor allem diese Klientel sucht günstigen Wohnraum, der hauptsächlich in den zentrumsnahen Bezirken wie Südvorstadt oder Leutzsch zu finden ist.

Die Stadtväter sind bemüht ein attraktives Umfeld für Gewerbetreibende zu schaffen. Aus diesem Grund erhalten interessierte Kleinbetriebe bei der Anmietung von Gewerbeflächen attraktive Rabatte. Betrachtet man sich die Angebote, so wird schnell deutlich, dass im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Flächen zur Anmietung oder zum Kauf von Gewerbeimmobilien vorhanden sind. Selbst im Zentrum von Leipzig finden sich hochwertige Räumlichkeiten für Ladengeschäfte und Büros. Die Infrastruktur in Leipzig ist inzwischen sehr gut ausgebaut. Mit dem Airport Leipzig/Halle, dem City-Tunnel, den direkten Anbindungen an die A14 bzw. A9 und einem geschlossenen Autobahnring um Leipzig wurden für Unternehmen beste Voraussetzungen geschaffen. Insgesamt gesehen ist der Immobilienmarkt in Leipzig ein Wachstumsmarkt. Wenngleich er sich nicht im selben Maße entwickeln wird, wie in Berlin, München oder Frankfurt, so bietet er dennoch großes Potenzial. Die Maßnahmen im Bereich der Stadtentwicklung nach der Wiedervereinigung haben Leipzig gut getan und es lohnt sich durchaus nach Wohnraum oder Gewerbeimmobilien zur Eigennutzung oder zur Anlage Ausschau zu halten.

Ines Küttner

Immobilienmakler
Küttner Immobilien
Weiterempfehlung 0 %

Juliane Böhme

Immobilienmakler
CG Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Sabine Willuhn

Immobilienmakler
Willuhn
Weiterempfehlung 0 %

Steffen Foede

Immobilienmakler
Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG
Weiterempfehlung 0 %

Michael Trentzsch

Immobilienmakler
TreS Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Brigitta Reise

Immobilienmakler
Dr. Reise & Partner GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Mandy Süß

Immobilienmakler
GLOBAL-IMMOBILIEN Vermögensverwaltungs GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Udo Becker

Immobilienmakler
Grundstückssachverständiger Dipl.-Ing. (FH) Udo Becker
Weiterempfehlung 0 %

Mechtild Schaaf

Immobilienmakler
MFG Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Anke Tschichholz

Immobilienmakler
Abakus Immobilien
Weiterempfehlung 0 %