Immobilienmakler in Dresden

Sachsens Landeshauptstadt Dresden gehört zu den schönsten Städten in Deutschland. Das hat auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt, so dass die Stadt als Wohnlage sehr beliebt ist. Ein positiver Aspekt neben der schönen Wohnlage, der wunderschönen Altstadt und den vielen historischen Gebäuden, ist auch die gute Infrastruktur.

Der Immobilienmarkt ist in den vergangenen Jahren deutlich angezogen. Trotzdem sind die Immobilienpreise im Vergleich mit Städten wie München, Stuttgart, Köln oder Düsseldorf weniger stark angestiegen. Im Durchschnitt stiegen die Immobilienpreise um 13% und die Wohnungsmiete um 7%. Die durchschnittliche Wohnungsmiete liegt in Dresden bei 6,90 € pro m² (Bundesdurchschnitt 6,60 €/m²). Dabei sind die Unterschiede sehr groß und gehen von 4,20 Euro pro Quadratmeter bis hin zu 9,60 Euro. In den guten Lagen (Elblage, Altstadt) gibt es mehr Interessenten, als es Wohnraumangebot gibt. Dabei werden die Wohnungsmieten in den kommenden Jahren, besonders in den traditionellen Neubaugebieten, nur leicht steigen (Ausnahme Dresden Neustadt).

Durch den Bevölkerungszuwachs in der Landeshauptstadt muss allerdings bei Neuvermietung an begehrten Standorten (Elblage, oder Altstadt) mit höheren Mietpreisen gerechnet werden. Zurzeit liegen sie in diesen Stadteilen bei Neuvermietung zwischen 7 € und 8 € pro m². Den größten Mietpreisanstieg gab es in der Dresdner Neustadt, die besonders bei Singles sehr beliebt ist. Hier stieg der Mietpreis bei Neuvermietung um 13% auf durchschnittlich 7,5 € pro m².

Auch die Immobilienpreise sind sehr unterschiedlich. Im Stadtteil Striesen kostet der m² zwischen 3.000 und 3.500 Euro. In Top Lagen, wie zum Beispiel im Stadtteil Blasewitz kann der Preis für ein Einfamilienhaus zwischen 800.000 € und 2,5 Millionen Euro liegen. Besonders beliebt ist die Dresdner Altstadt. Hier kostet eine Wohnung etwa 2.330 Euro pro Quadratmeter. Noch größer sind die Preisunterschiede, wenn das Dresdner Umland in den Vergleich mit einbezogen wird. Die Infrastruktur ermöglicht auch durch die Autobahnanschlüsse und den S-Bahnverkehr kurze Fahrzeiten in die Innenstadt und die Immobilienpreise sind hier auch in guten Wohnlagen im Vergleich zur Stadt Dresden noch recht niedrig. Zu erwarten ist allerdings durch den sehr starken Zuzug in die Region, dass auch hier die Preise in den kommenden Jahren steigen und sich dem Niveau von Dresden angleichen werden.

Kai-Uwe Noack

Immobilienmakler
Mietwohnzentrale Dresden GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Grit Knies

Immobilienmakler
ECO.PLAN GmbH & Co. KG
Weiterempfehlung 0 %

Siegfried Matthes

Immobilienmakler
Wüstenrot Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Mario Villwock

Immobilienmakler
Grundstücks- und Versicherungsmarkt
Weiterempfehlung 0 %

Enrico Hauk

Immobilienmakler
HAUK IMMOBILIEN
Weiterempfehlung 0 %

Carsten Knott

Immobilienmakler
KNOTT Hausverwaltungs- und Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Stefanie von

Immobilienmakler
Von Canal Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Henry Eisold

Immobilienmakler
IMMOTHEK | IMMOBILIEN Vermittlung & Management
Weiterempfehlung 0 %

Martin Rieckmann

Immobilienmakler
Falkenberg & Kakies GmbH + Co. Immobilien
Weiterempfehlung 0 %

Frank Wießner

Immobilienmakler
SIVIA Baukonzept GmbH
Weiterempfehlung 0 %