Immobilienmakler in Dortmund

Wie in ganz Deutschland sind auch die Preise für Wohnimmobilien in Dortmund in den letzten Jahren gestiegen. Dennoch werden jedes Jahr in ganz Deutschland etwa eine Million Immobilienkaufverträge abgeschlossen. Die Investitionen hierfür liegen Schätzungen nach bei etwa 260 Milliarden Euro. 66 Prozent der Immobilienkaufverträge fallen dabi auf reine Wohnimmobilien. Gerade in Städten wie Dortmund wird wieder mehr investiert, dennoch sind die Menschen aus Sorge um die wirtschaftliche Zukunft noch recht zurückhaltend. Die Zahl der Neubauten steigt wieder an, trotzdem gibt es noch einen hohen Druck auf den Immobilienmarkt in Dortmund.

Trotzdem ist beim Dortmunder Immobilienmarkt eine positive Entwicklung festzustellen. Dies liegt unter anderem daran, dass in Dortmund die Anforderungen, welche sowohl Mieter als auch Eigentümer an ihr Wohnumfeld stellen, durchaus befriedigt werden. So gibt es hier den gewünschten Teil an Grünflächen für Landwirtschaft, wie auch Gärten und Parks für die Naherholung. Daneben hat man in Dortmund auch relativ kurze Wege zu den wichtigen Dingen des Alltages, wie Einkaufszentren, Sportanlagen, Theater, Museen und Schulen sowie Kindergärten. Einige große Immobiliengesellschaften sind im Besitz von älteren Immobilien aus den 50er Jahren in Dortmund. Sie verfolgen unterschiedliche Strategien um sich den Wünschen von Mietern und zukünftigen Eigentümern anzupassen. So werden alte Bestände umgestaltet und an neue Lebens- und Wohnanforderungen angepasst.

Im gewerblichen Immobilienbereich tut sich einiges. So sind in Dortmund die Unternehmensbereiche des Mittelstandes, der Technologie und der Dienstleistungen stark ausgeprägt. Zudem verfügt die Stadt noch heute über einen starken industriellen Kern. Diese Bereiche haben einen hohen Bedarf an Büro- und Gewerbeflächen. Was aber zu erkennen ist, dass die bestehenden Potenziale noch besser genutzt werden müssen und dafür bedarf es neuer Immobilienangebote und Wirtschaftsflächen. Diese baulichen Aktivitäten werden sich vor allem auf räumliche Schwerpunkte wie die City- und Ausfallstraßen und das Büro-Boulevard B1 konzentrieren. Die Planungsaktivitäten im gewerblichen und industriellen Bereich liegen vor allem im Technologie Park Dortmund sowie in der Stadtkrone Ost und im PHOENIX Dortmund. Die Leerstandquote im gewerblichen Bereich ist zuletzt leicht angestiegen. Dortmund verfügt aber weiterhin über Potentiale im Bereich der Büroobjekte. Diese haben jedoch ein moderates Verhältnis hinsichtlich dem Angebot und der Nachfrage. Dennoch empfiehlt es sich, gerade den Immobilienmarkt Dortmund aktiv zu beobachten und nach passenden Erwerbsmöglichkeiten Ausschau zu halten, da keine Zeichen einer Überhitzung oder Immobilienblase erkennbar sind. Dortmund hat eine zentral angebundene Lage in Nordrhein-Westfalen.

M. Aach

Immobilienmakler
AACH Immobilienverwaltung
Weiterempfehlung 0 %

Alfred Siebert

Immobilienmakler
Parkresidenz am Rosengarten
Weiterempfehlung 0 %

Guido Pleger

Immobilienmakler
PROVENTIS Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Jürgen -

Immobilienmakler
Vedder Immobilien GmbH
Weiterempfehlung 0 %

Ingo Dahlbüdding

Immobilienmakler
Hausverwaltung Dahlbüdding GbR
Weiterempfehlung 0 %

Uwe Krause

Immobilienmakler
Krause Immobilien
Weiterempfehlung 0 %

Annegret Armbruster

Immobilienmakler
Armbruster Immobilienberatung
Weiterempfehlung 0 %

Helmut Rauer

Immobilienmakler
Wüstenrot Immobilien Immobilienbezirksleitung
Weiterempfehlung 0 %

Ulrich Wermeckes

Immobilienmakler
Landen/Wermeckes Immobilien GbR
Weiterempfehlung 0 %

Gabriele Loch

Immobilienmakler
Merten Immobilien
Weiterempfehlung 0 %